Thomas Strønen / Marthe Lea / Ayumi Tanaka

Bayou

(ECM/Universal)

Thomas Strønen / Marthe Lea / Ayumi Tanaka – Bayou (Cover)Weniger geht kaum noch, und das ausgerechnet auf einem Album, das ein Schlagzeuger mitzuverantworten hat. Was Thomas Strønen, die Pianistin Ayumi Tanaka und die Klarinettistin/Sängerin/Perkussionistin Marthe Lea da als Trio mit ihrem Erstling offenbaren, ist nichts anderes als die asketische Sparversion einer sowieso schon bis auf das Gerippe entkernten Musik: leise bis an die Grenze der Unhörbarkeit, minimalistisch, fast geizig. Aber gerade durch die langen Pausen, das schweigsame Atmen und das meditative Innehalten der Protagonisten entwickeln die zehn Stücke eine Art von Schwerelosigkeit, die gefangen nehmen kann. Strønen, Tanaka und Lea, die sich an der Königlichen Musikakademie in Oslo kennenlernten, agieren bis auf „Bayou“, das auf einem norwegischen Volkslied basiert, völlig frei und ohne Vorgaben in einem zarten Nebel aus zeitgenössischer klassischer Musik, Volksmusik und Jazz. Die Improvisationen tragen Namen von Wasserstraßen, Flüssen und Seen. Eine wunderbare Metapher für die glitzernde Fließfähigkeit der Musik.

Text
Reinhard Köchl
, Jazz thing 139

Veröffentlicht am unter Reviews

Schallkultur Festival 2023