Storione-Rossy-Schürmann

This Time The Dream's On Us

(TCB/in-akustik)

Storione-Rossy-Schürmann – This Time The Dream's On Us (Cover)Schöner Vergleich: „Auf dem gesicherten Gerüst der Tradition möglichst verwegen zu turnen und mit dem ganzen Können, ihren Fertigkeiten am Instrument zu brillieren.“ Laut Linernoter Steff Rohrbach agieren so vor allem jüngere Jazzmusiker, seltener Musikerinnen (warum eigentlich?). Nicht selten würden sie damit aber auch „virtuos im Mainstream des eher Gewöhnlichen landen“. Selbstverständlich ist der Pianist Yuri Storione davon ausgenommen, dem bei seinem dritten Album mit Drummer Jorge Rossy und Bassist Dominik Schürmann ein ebenso prominentes wie bewegliches Begleitteam zur Seite steht. Ist der 27-Jährige also ein Ausnahmetalent? In manchen Stücken blitzt tatsächlich so etwas wie ein Alleinstellungsmerkmal auf, vor allem, wenn Storione seine Fähigkeiten als Pianist und als Komponist verzahnen kann. Der junge Mann ist kein Freund weniger Noten, aber hier ist das absolut o. k. Mit Rossy und Schürmann im Rücken gelingt ihm eine erfrischend akzentuierte Performance, die jeden Anschein von oberflächlicher Artistik verscheucht. Vorausgesetzt, man steht auf dieses lustvoll swingende, melodiöse Zündeln.

Text
Reinhard Köchl
, Jazz thing 138

Veröffentlicht am unter Reviews

Jazztage Dresden 2022