Shauli Einav

A Truth About Me

(Cristal/Broken Silence)

Shauli Einav – A Truth About Me (Cover)Es ist noch nicht lange her, dass Shauli Einav über Tel Aviv den Weg von der israelischen Provinz nach New York fand. Aber trotzdem ist es dem Tenorsaxofonisten gelungen, sich im hart umkämpften Geschäft bereits einen Namen zu erspielen. Das hängt mit seiner Fähigkeit zur eleganten, geschmeidigen Linienführung zusammen, die seine Musik ausgereift und feingliedrig wirken lässt. Darüber hinaus aber ist er ein ausgezeichneter Komponist, was er mit seinem dritten Album „A Truth About Me“ unterstreicht. Denn die zehn Kompositionen, umgesetzt im Quintett und Sextett unter anderem mit dem Posaunisten Andy Hunter und dem Altisten Antonin Tri Hoang an der seiner Seite, wirken zu gleichen Teilen komplex wie kompakt, eingängig wie abstrakt. Man spürt einen Hauch folkloristischer Wurzeln und vor allem die reflektierte Verankerung in der Tradition der arrangierenden Moderne. Einavs Wahrheit klingt nicht spektakulär, aber präsent, wie die Musik eines jungen Künstler eben, der der Internationalität des Jazz die bestmöglichen Impulse abgewinnt.

Text
Ralf Dombrowski
, Jazz thing 104

Veröffentlicht am unter Reviews
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/review/shauli-einav-truth-about-me/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.