Toumani Diabaté – Kôrôlén

Shake Stew

A)Live!

(Traumton/Indigo)

Shake Stew – A)Live! (Cover)Es ist nahezu unmöglich, sich von der furiosen Musik des österreichisch-deutschen Septetts Shake Stew zu distanzieren. Das beweisen sie einmal mehr mit ihrer „(A)Live!“-CD mit Schmankerln aus den letzten Jahren vom North Sea Jazz Festival sowie von Clubauftritten im Wiener Porgy & Bess und dem Münchner Jazzclub Unterfahrt. Ungestüme Themen wie „Dancing In The Cage Of Soul“ oder „I Can Feel The Heat Closing“ entfachen eine gewaltige musikalische Power, die sich in den Beiträgen der mit einem Trompeter, zwei Saxofonisten, zwei Bassisten und zwei Drummern besetzten Formation entlädt. Mit einfühlsamem Geschick bündelt Lukas Kranzelbinder – Bassist und Leader von Shake Stew – die motivreichen Beiträge seiner aus hervorragenden Instrumentalisten bestehenden Formation. Wie flexibel der Saxofonist Johannes Schleiermacher vom zeitgenössischen Modern Jazz in freie Bereiche vorstößt oder in „Shake The Dust“ wundersame Sounds dem Korg-MS20-Synthesizer entlockt, ist faszinierend. Durch Gastmusiker – allen voran der britische Tenorsaxofonist Shabaka Hutchings, – der sich in „Play Mass“ mit dem Spirit von Shake Stew voll identifiziert – kommt noch eine weitere Klangfarbe hinzu.

Text
Gerd Filtgen
, Jazz thing 136

Veröffentlicht am unter Reviews