Paulo Morello

Sambop

(In & Out/in-akustik)

Paulo Morello – Sambop (Cover)Ein deutscher Jazzgitarrist, der sich Paulo Morello nennt, obwohl er bürgerlich anders heißt? Und der sich dann mit drei Brasilianern zusammentut, um eine Platte mit dem Titel „Sambop“ aufzunehmen? Das macht doch neugierig. Und diese Neugier wird belohnt mit elf Stücken Musik, die zwischen Samba und Bop angesiedelt. Nummern von Dorival Caymmi oder Cole Porter, aber auch zahlreiche Nummern von Morello selbst. Zwischen Samba und Bop, das heißt bei Morello und seinem Quartett auch mal das ganze umzudrehen: ein Duke-Ellington-Stück ein wenig wie einen funky Baião zu interpretieren, um dann an anderer Stelle über einen Choro jazzig-boppig zu solieren. Hier verwischen wunderbar die Stilgrenzen, eine sanfte Ballade zwischendurch streichelt die Seele, bevor die vier wieder herrlich erfrischen ihrem Sambop spielen.

Text
Christoph Giese
, Jazz thing 123

Veröffentlicht am unter Reviews

CLOSE
CLOSE