psychische Gesundheitspolitik in den USA https://deutschpillen.com/ Rezept Drogenkonsum während der Schwangerschaft

Parov Stelar

The Art Of Sampling

(Universal)

Parov Stelar – The Art Of Sampling (Cover)Parov Stelar hat jetzt auch sein „Get Lucky“: Funk-Gitarre, Disco-Appeal, eingängiger Refrain – aber mit der Welle aus Euphorie und Ablehnung, die Daft Punk in diesem Musik-Jahr losgetreten haben, wird auch die Single „Keep On Dancing“ nicht mithalten können. Dennoch veranschaulicht der Song exemplarisch die Arbeitsweise des Soundbastlers, der mithilfe seines riesigen Archivs verschiedenste Genres und Einflüsse immer griffbereit hat und sie mit seinen Ideen zusammenführt. Mal unterstützt von Live-Sängern (Lukas Graham und Anduce), meist auf die Datenbank zurückgreifend. So basiert „Keep On Dancing“ auf Tonspuren von Marvin Gayes Hit „Got To Give It Up“, klingt nach der Stelar-Behandlung jedoch vielmehr nach einer 2013er-Synth-Pop-Nummer. Darüber hinaus macht diese erste Werkschau nach acht Jahren deutlich, wie sehr Parov Stelar zum Aushängeschild des Electro-Swing avancierte: „All Night“, „Catgroove“, „Jimmy’s Gang“ und „Libella Swing“ befeuern allesamt die musikalische Sehnsucht nach den „Roaring Twenties“. Bei Parov Stelar ist alles möglich. „The Art Of Sampling“ eben.

Text
Henrik Drüner
, Jazz thing 100

Veröffentlicht am unter Reviews
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/review/parov-stelar-the-art-of-sampling/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.