Klaus Heidenreich Quartet

Spaces

(KLAENG Records/klaengrecords.de)

Klaus Heidenreich Quartet – Spaces (Cover)„Spaces“ ist das vierte Album des Quartetts um den in Köln und Hamburg lebenden Posaunisten Klaus Heidenreich, dessen Debüt vor neun Jahren in der „Jazz thing Next Generation“-Edition erschien. Als Band sind Heidenreich, Sebastian Sternal (Piano), Robert Landfermann (Bass) und Jonas Burgwinkel (Drums) am Schluss ihres Studiums in Köln zusammengekommen. Diese Vertrautheit im Umgang miteinander zeichnet „Spaces“ aus: Wie selbstverständlich wechseln die vier ad hoc im Zusammenspiel Stilistik und Gattung, die Musik rockt, swingt und pulsiert zugleich, man fühlt sich einerseits der Jazzgeschichte Amerikas und auch Europas verbunden, andererseits setzt man ganz auf eine Improvisationsmusik, die so persönlich und authentisch eben auch nur von diesen vier ungefähr gleichaltrigen Instrumentalisten gespielt werden kann. Heidenreichs Ton ist gleichermaßen bassig wie voluminös, die Phrasierung dennoch geschmeidig, raumgreifend und eloquent. Und dass seine Rhythmusgruppe (nicht nur) hierzulande zum Besten in Sachen harmonischer Offenheit und rhythmischer Ausdifferenzierung gehört, ist auch klar.

Text
Martin Laurentius
, Jazz thing 133

Veröffentlicht am unter Reviews

CLOSE
CLOSE