psychische Gesundheitspolitik in den USA https://deutschpillen.com/ Rezept Drogenkonsum während der Schwangerschaft

Keller's 10

Two

(Unit Records/Harmonia Mundi)

Keller's 10 – Two (Cover)Um das über 20-minütige „Circular Music No. 2″ des Schweizer Komponisten Jürg Frey gruppieren sich sieben meist kürzere Stücke des Bandleaders sowie zwei von Thelonious Monk und dem Niederländer Louis Andriessen, arrangiert hat sie Beat Keller. Der vereint in Keller’s 10, womit die Anzahl der Bandmitglieder gemeint ist, eine beachtliche Anzahl von allein sieben Bläsern. So ist „Two“ zwar ein Bläseralbum, doch die erschlagen, dominieren nie den Gesamtklang. Vielmehr wird hier, trotz aller aufgeschriebener Noten, auf Interaktion aller Musiker gesetzt, und so hört man auch genüssliche Piano- und Rhythmuspassagen. Damit diese komponierte Musik nicht intellektuell verkopft klingt, lässt Keller seine Kollegen oftmals zwanglos spontan an den Strukturen rütteln, erlaubt ihnen, sich vom Blatt zu lösen, um so einen breiten, trotzdem geschlossenen Spannungsbogen zwischen Jazz, Rock und Avantgarde zu präsentieren. Das ist ihm und Keller’s 10 stimmig geglückt.

Text
Olaf Maikopf
, Jazz thing 104

Veröffentlicht am unter Reviews
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/review/keller-s-10-two/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.