Joy Frampong & Philippe Ehinger

Les Voisins Ne Parlent Pas Tous Le Même Langue

(Unit Records/Harmonia Mundi)

Joy Frampong & Philippe Ehinger – Les Voisins Ne Parlent Pas Tous Le Même Langue (Cover)Sie schreit, stöhnt, klagt, wispert und seufzt – und manchmal singt sie auch: Bei der Berliner Vokalkünstlerin Joy Frampong, die in Ghana geboren wurde, wird die Stimme zum Ereignis. Ihr Partner an der Bassklarinette ist der Genfer Philippe Ehinger, der auf Frampongs Eskapaden antwortet, sie begleitet oder in neue Gefilde lotst. Manchmal, wie im Titeltrack, übernimmt die elektronische Verfremdung die Regie, dann klingt es ein wenig nach Laurie Anderson. Wie weit die Bandbreite von Frampongs Stimme reicht, ist in zwei Nummern exemplarisch: In „You May Go“ wagt sie sich in höchste Höhen, in der witzigen Naturgeschichte „The Fly & The Bee“ strapaziert Frampong ihre Stimmbänder in Richtung Keller. Fast schon versöhnlich klingen die beiden in der charmanten Ballade „Interlude # 2″. „Die Nachbarn sprechen nicht die gleiche Sprache“, heißt der Albumtitel übersetzt. Davon kann allerdings keine Rede sein: Frampong und Ehinger haben sich mit viel Wagemut und Abenteuerlust eine gemeinsame Ausdrucksebene erarbeitet.

Text
Rolf Thomas
, Jazz thing 97

Veröffentlicht am unter Reviews
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/review/joy-frampong-philippe-ehinger-les-voisins-ne-parlent-pas-tous-le-meme-langue/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.