psychische Gesundheitspolitik in den USA https://deutschpillen.com/ Rezept Drogenkonsum während der Schwangerschaft

Jeff Lorber

Galaxy

(Heads Up/in-akustik)

Jeff Lorber Fusion - GalaxyNicht nur mit dem Titel baut Jeff Lorber die Brücke zu dem Tonträger, den er vor 30 Jahren veröffentlichte. Es ist in musikalischer Hinsicht dem 1981er-Album „Galaxian“ weit näher als sein „Now Is The Time“ vom vergangenen Jahr, das mit zu vielen smoothen Grooves und softem Gesang wenig mehr zu bieten hatte als Radio-Kompatibilität. Mit den energetischen Beats von Vinnie Colaiutas Drums stellt das „Live Wire“ gleich zu Anfang die Weichen für dichte Instrumentals, die Lorber zum Teil gemeinsam mit Jimmy Haslip geschrieben hat. Darüber hinaus präsentiert der Keyboarder vier seiner bereits historischen Kompositionen in neuem Gewand, darunter das 43 Jahre alte „The Samba“, das hier zur Steilvorlage des Gitarristen Larry Koonse gerät. Dave Weckl löst Colaiuta beim Titelstück ab, Eric Marienthal, Randy Brecker und Paul Jackson jr sind wieder mit von der Partie und Lenny Castro erweitert die Perkussionsabteilung.

Text
Werner Griff
, Jazz thing 91

Veröffentlicht am unter Reviews
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/review/jeff-lorber-fusion-galaxy/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.