ELBJAZZ 2018

James "Blood" Ulmer & The Thing

Baby Talk

(Trost/Cargo)

James "Blood" Ulmer & The Thing – Baby Talk (Cover)Diese Zusammenarbeit zwischen dem legendären Gitarristen James „Blood“ Ulmer und der skandinavischen Band The Thing erweist sich als ideale Kooperation. Wieder einmal zeigt sich hier, dass Ulmers Gitarrensound in jedem Kontext unverwechselbar ist. Schon vor Jahren spielten Saxofonist Mats Gustafsson und seine Partner in The Thing, Bassist Ingebrigt Håker Flaten und Schlagzeuger Paal Nilssen-Love, das Ulmer-Stück „Baby Talk“ beim Molde International Jazz Festival vor zwei Jahren dann auch gemeinsam mit dem Gitarristen plus drei weitere seiner Kompositionen. Das Trio beweist sich dabei als deren wertschätzende Bearbeiter, gibt Ulmers undogmatischem Gitarrenspiel viel Raum, um die Töne fliegen zu lassen, und tobt selbst dazu dämonenhaft durch lange Free-Funk-Blues-Improvisationen. Hier fanden sich vier Musiker zu einer Partnerschaft, die, geprägt von gegenseitigem Respekt und darum funktioniert, im besten Sinne kreativ musiziert.

Text
Olaf Maikopf
, Jazz thing 121

Veröffentlicht am unter Reviews
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/review/james-blood-ulmer-the-thing-baby-talk/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.