Mitch Winehouse & Thilo Wolf Big Band - Swinging Cole Porter

Harry Connick, Jr.

Alone With My Faith

(Verve/Universal)

Harry Connick, Jr. – Alone With My Faith (Cover)Ein Jazz-Crooner begibt sich in geistliche Gefilde. Im letzten Frühjahr war es für Harry Connick, Jr. wie für die meisten von uns: Lockdown, viel Zeit zum Nachdenken. Und in seinem Falle: Tour gestrichen, keine Auftritte, nichts zu tun. Also hat der Amerikaner sich in sein Heimstudio begeben und Songs geschrieben, hat weitere, wie das weltberühmte „Amazing Grace“, spannend neu arrangiert und alles komplett alleine eingesungen und eingespielt. Herausgekommen ist ein besinnliches Album voller Lieder mit christlichen Themen. Zwischen Jazz, Blues, Gospel und R&B beeindruckt Harry Connick, Jr. auf „Alone With My Faith“ als überwiegend zurückgenommener und beseelter Sänger und Musiker. Auch wenn es in der zweiten Hälfte dieser gelungenen Aufnahmen ein wenig vitaler zugeht. Da ist sie dann schon zu spüren, diese gewisse positive Attitüde, die man wohl braucht, um seelisch unbeschadet durch diese schwierigen Zeiten zu kommen.

Text
Christoph Giese
, Jazz thing 138

Veröffentlicht am unter Reviews