psychische Gesundheitspolitik in den USA https://deutschpillen.com/ Rezept Drogenkonsum während der Schwangerschaft

Edward Simon

Latin American Songbook

(Sunnyside/Delta)

Edward Simon – Latin American Songbook (Cover)Der ehemalige Pianist von Bobby Watson und Terence Blanchard stammt aus Venezuela, einem musikalischen Brennpunkt beider Amerikas. Auf dem neuen Trio-Album – seinem 14. als Bandleader – widmet sich Edward Simon ganz diesen persönlichen lateinamerikanischen Wurzeln. Das „Latin American Songbook“ vereint sieben große und teils berühmte Melodien aus Argentinien, Chile, Brasilien, Kuba und Puerto Rico, darunter Carlos Gardels „Volver“ und Tom Jobims „Chega De Saudade“ (auch bekannt als „No More Blues“). Der Pianist und seine hervorragenden Mitstreiter Joe Martin (Bass) und Adam Cruz (Drums) verzichten dabei jedoch auf naheliegende Tango-Klischees und aufdringliche Latin-Rhythmen – selbst Piazzollas „Libertango“ wird zu einem flotten Jazzstück mit schwirrendem Schlagzeug. Deshalb ist dieses feinsinnige Pianotrio-Album eben nicht nur für Latin-Freunde ein echter Leckerbissen.

Text
Hans-Jürgen Schaal
, Jazz thing 116

Veröffentlicht am unter Reviews
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/review/edward-simon-latin-american-songbook/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.