Eddie Henderson

Witness To History

(Smoke Sessions/Membran)

Eddie Henderson – Witness To History (Cover)Unglaublich! Wie kann ein 83-Jähriger hipper klingen als die meisten Trompeter dieses Jahrhunderts? Eddie Henderson lernte sein Instrument 1949 tatsächlich noch bei Louis Armstrong, hangelte sich an Ikonen wie Miles Davis, Freddie Hubbard, Lee Morgan oder Woody Shaw entlang und verfügt heute über einen Erfahrungsschatz, der selbst einen Wynton Marsalis vor Neid erblassen lassen würde. Und dann meistert er noch die Herausforderung dieses sportlichen Instruments, das Lungenvolumen und Lippenspannung erfordert, scheinbar mit links. Ein halbes Jahrhundert nach seinem Debüt „Realization“ folgt nun „Witness To History“, ein lässiger Marsch durch die Geschichte mit jeder Menge Groove, Swing, wunderbaren Beiträgen alter Kumpels wie George Cables, der sowohl ins Piano wie in die Fender Rhodes greift, Altsaxofonist Donald Harrison, Bassist Gerald Cannon und Drummer Lenny White. Ein fesselndes, mitnichten altbackenes Album, das Hendersons Entwicklung über diese Zeitspanne hinweg nachzeichnet. Drei Leben, acht Jahrzehnte, mehr als 50 Jahre Musik: Der Mann ist nicht nur Zeuge der Geschichte, er hat selbst eine unauslöschliche Spur hinterlassen.

Text
Reinhard Köchl
, Jazz thing 150

Veröffentlicht am unter Reviews

JAZZDOR STRASBOURG-BERLIN-DRESDEN 2024