David Fiuczynski

Flam! Blam! Pan-Asian MicroJam

(RareNoise/Cargo)

David Fiuczynski – Flam! Blam! Pan-Asian MicroJam (Cover)Auf der zweiten Veröffentlichung seines mikrotonalen Projekts beschäftigt sich der Gitarrist und Berklee-Professor mit zwei bereits verstorbenen Kollegen, dem Neutöner Olivier Messiaen und dem genresprengenden Produzenten J Dilla. In sieben Stücken verbinden Fiuczynski und seine sechsköpfige Formation exotische Vogelstimmen, von denen sich ja einst auch Messiaen inspirieren ließ, mit Dillas berühmten HipHop-Flam-Beats, um das, plus melodischer panasiatischer Zutaten, einigen Free-Jazz-Spuren und komplexen Rhythmen, im Stil der alten japanischen Hofmusik Gagaku zu transportieren. Diese jenseits westlicher Chromatik angesiedelte mikrotonale Musik ist auf ihre eigene Art harmonisch, stets forschend und dabei durchgängig enorm spannend. Drei weitere Kompositionen featuren als besonderen Gast den indischstämmigen Rudresh Mahanthappa, dessen Altsaxofonsound sich in diesem kraftvollen Kulturmix als ideale Ergänzung zeigt.

Text
Olaf Maikopf
, Jazz thing 113

Veröffentlicht am unter Reviews
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/review/david-fiuczynski-flam-blam-pan-asian-microjam/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.