Das Kondensat

Das Kondensat

(WhyPlayJazz/NRW)

Das Kondensat – Das Kondensat (Cover)Gebhard Ullmann, der Berliner Jazzaktivist, vielfacher Preisträger sowie Initiator von Bands wie Basement Research, BassX3, Clarinet Trio, Conference Call, Out To Lunch und Tá Lam, wird dieser Tage 60 Jahre alt. Wie sonst sollte er seinen Ehrentag feiern als mit der Präsentation einer weiteren neuen Band? Das Kondensat ist ein elektroakustisches Improvisations-Trio mit einem überwiegend rockigen New-Industrial-Beat. Ullmanns Saxofone prägen den Tonfall, am E-Bass pusht Oliver Potratz, den raffinierten Einpeitscher am Schlagzeug gibt Eric Schaefer und ein Strom diverser elektronischer Effekte und Sounds begleitet die musikalischen Abläufe – fast wie ein viertes Bandmitglied. Müsste man noch einen Fünften finden, wäre das Guy Sternberg, der einschlägig legendäre Tonmeister. Konzept, Bandname, Albumcover, Sound – hier stimmt alles zusammen und lässt den Intellekt des kritischen Hörers zufrieden brummen. Nur die Seele kommt ein wenig zu kurz.

Text
Hans-Jürgen Schaal
, Jazz thing 121

Veröffentlicht am unter Reviews
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/review/das-kondensat-das-kondensat/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.