ELBJAZZ 2018

Cube

Let It Flow

(Blue Flame/Nova MD)

Cube – Let It Flow (Cover)Atmosphärische und abwechslungsreiche Sounds, die von mäandernden Flötentönen über markige oder zarte Vocal-Samplings bis hin zu verzerrten Gitarren gestaltet werden, immer wieder mit einem klar definierten Groove-Fundament versehen. Das Trio Cube aus dem deutschen Süden kreiert imaginäre Klanglandschaften, in denen sogar eine clever ausgetüftelte Reminiszenz an den Doors-Klassiker „Riders On The Storm“ zu neuer Form aufläuft: psychedelisch rätselhaft, fast ambient – und zugleich mit jazziger Attitüde eingespielt. Es sind alte Hasen, die dieses Album entwickelt haben. Mit Pit Widmer und Manfred Hirschbach hat Lenny Mac Dowell, der Labelboss von Blue Flame, zwei vielseitige Talente ins Boot geholt. Über allem schwebt natürlich sein Markenzeichen, der funky schimmernde Groove der Flöte.

Text
Werner Griff
, Jazz thing 103

Veröffentlicht am unter Reviews
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/review/cube-let-it-flow/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.