psychische Gesundheitspolitik in den USA https://deutschpillen.com/ Rezept Drogenkonsum während der Schwangerschaft

Christophe Schweizer Moonsun

Opus

(Unit/Harmonia Mundi)

Christophe Schweizer Moonsun - OpusMoonsun ist ein kraftvolles Quintett. Drummer Dan Weiss ist in der Lage, mächtige Ausbrüche ebenso hervorzurufen, wie aufmerksam die Kollegen zu sekundieren. Bassist Zach Lorber ist ein unaufdringlicher Kommentator, Pianist Jacob Sacks liebt harmonisch Offenes, das viele Deutungsmöglichkeiten zulässt. David Binneys Altsaxofon wiederum hat Ornette ebenso im Stammbaum wie Eigenständiges im Sinn. Und Bandleader Christophe Schweizer ist ein Erzähler an der Posaune, der klangfarbensicher und eloquent sowohl zu solieren wie komponieren versteht. So ist nach „Cocoa“ ein zweites Album entstanden, das assoziativ mit den Möglichkeiten der Freiheit experimentiert, ohne dafür das formale Gerüst der Moderne verlassen zu müssen. Die sieben, überwiegend suitenhaft gegliederten und sich zumeist über lange Bögen steigernden Kompositionen von „Opus“ sind kompakte Stellungnahmen auf modern jazziger Basis, die sich aber von Traditionsmodellen der Form gelöst haben. Es sind Kompositionen mit dem Eindruck des Spontanen, Flussdiagramme des gemeinsam Kreativen. Damit steht die Musik von Moonsun an der Grenze von Improvisation und Assoziation, auf der Suche nach einem Weg, in der Freiheit konkret zu bleiben.

Text
Ralf Dombrowski
, Jazz thing 93

Veröffentlicht am unter Reviews
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/review/christophe-schweizer-moonsun-opus/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.