Brzzvll feat. Anthony Joseph

Engines

(Zephyrus/Galileo MC)

Brzzvll feat. Anthony Joseph – Engines (Cover)Nuff Said – Sounds of the city: Für diese monatliche Veranstaltung in Sachen Spoken Word, Literatur und Stand-up-Comedy sind bereits Leute wie Joseph Bowie, Zena Edwards oder Kain von The Last Poets ins Kulturzentrum des Antwerpener Vororts Berchem gekommen. Die Hausband für solche Events heißt Brzzvll und bereitete auch ein paar Mal das musikalische Fundament für die Lyrik von Anthony Joseph. Der wuchtige Afrofunk des Sextetts, das zu den Versen des Poeten aus dem Bauch heraus hypnotisch wirkende Grooves zimmert, ist nun auch auf einer Studioaufnahme zu hören, die innerhalb eines Tages entstand – spontan, frei und ungeschliffen. Nach drei Alben mit The Spasm Band und dem Ausflug mit Meshell Ndegeocello trifft Joseph hier auf einen Klangkörper, der ihm die Spuren legt für einen Trip durch die Straßendschungel von Brooklyn und Harlem, Liverpool, Chicago, Brixton und immer wieder auch Port of Spain. Kompakte Riffs von der Bläserfront markieren brodelnde Bassläufe und lassen klassische Elemente des Afrobeats auf Fusionsounds los oder fügen sich einem bluesgetränkten Drone, der die Intensität von Josephs Wortgemälden unterstreicht. Nur zu verständlich, dass ein paar rein instrumentale Interludien da nicht mithalten können.

Text
Uli Lemke
, Jazz thing 109

Veröffentlicht am unter Reviews
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/review/brzzvll-feat-anthony-joseph-engines/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.