psychische Gesundheitspolitik in den USA https://deutschpillen.com/ Rezept Drogenkonsum während der Schwangerschaft

Alexandra Lehmler

Sans Mots

(Jazz'n'Arts/in-akustik)

Alexandra Lehmler – Sans Mots (Cover)Auf dem lustigen Cover sieht man Alexandra Lehmler als gestresste Mutter zusammen mit ihren drei Söhnen und ihrem Lebens- und Musikpartner Matthias Debus. Ein verwüstetes Kinderzimmer sei ganz ähnlich wie die chaotische Generalprobe vor einem großen Gig, sagt Lehmler – insofern ist dieses Cover also Jazz. Die Mannheimer Saxofonistin (Sopran, Alt, Bariton) hat sich für ihr fünftes Album ein paar besondere Wünsche erfüllt und die beiden französischen Könner Franck Tortiller (Vibrafon) und Patrice Héral (Schlagzeug) engagiert. Außerdem spielt Trompetenveteran Herbert Joos einige schöne Töne mit Dämpfer. Die Stücke des Albums sind hausgemacht und stammen zu einem Drittel von der Saxofonistin, zu zwei Dritteln von Debus (Bass). Herausgekommen ist ein sensibles Album mit reifen Ausflügen ins Modale oder ins Soulige. Poetisch, aber nicht verblasen. Virtuos, aber nicht verkopft. Très admirable!

Text
Hans-Jürgen Schaal
, Jazz thing 118

Veröffentlicht am unter Reviews
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/review/alexandra-lehmler-sans-mots/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.