psychische Gesundheitspolitik in den USA https://deutschpillen.com/ Rezept Drogenkonsum während der Schwangerschaft

Aaron Parks

Find The Way

(ECM/Universal)

Aaron Parks – Find The Way (Cover)Er sei ein Poet an den Trommeln, schwärmt Aaron Parks über seinen Schlagzeuger Billy Hart. Und in der Tat zeigt Hart in „Hold Music“ nicht nur, wie vielfältig Trommeln klingen, sondern auch, wie sehr sie die Musik voranbringen können. Der Dritte im Trio des jungen amerikanischen Pianisten ist der Bassist Ben Street, der zuvor schon im Quartett des Schlagzeugers gespielt hat. Die beiden haben keinerlei Schwierigkeiten, die rhythmisch komplexe Musik von Parks, etwa die von Alice Coltrane inspirierte Nummer „Alice“, nicht nur aufregend, sondern auch zugänglich zu gestalten. Zu den großen Vorbildern von Parks zählt die Sängerin und Pianistin Shirley Horn, von der er sich abgeguckt hat, einzelne Noten wie absichtslos in der Luft hängen zu lassen und damit der Musik mehr Raum zu geben. Von einer anderen Sängerin, die etwas in Vergessenheit geraten ist, stammt der Titelsong des Albums: Rosemary Clooney hat „Find The Way“ Anfang der 1960er-Jahre auf ihrer LP „Love“ gesungen.

Text
Rolf Thomas
, Jazz thing 119

Veröffentlicht am unter Reviews
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/review/aaron-parks-find-the-way/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.