Newsticker

[25.9.2020]

Newsticker (Icon)Mit unserem Jazz thing Newsticker fassen wir Meldungen, die bislang auf unserer Facebook-Site gepostet werden, und Informationen, die wir als Pressemitteilungen per Mail erhalten, informativ und knapp zusammen.

+++

Das diesjährige London Jazz Festival (LJF) vom 13. bis 22. November hat sich das Motto „Living In Two Worlds“ gegeben – Corona-bedingt wird es analoge Live- und digitale Streamingkonzerte geben, mit Schwerpunkt auf die UK-Szene und Ausflügen nach Europa. Geplant sind Auftritte mit einem eigens für das Festival zusammengestellten LJF Jazz Ensemble unter der Leitung von Guy Barker, mit Laura Jurd’s Dinosaur, Tomorrow’s Warriors, Kit Downes, Rob Luft & Elina Duni, Tigran Hamasyan u.v.a.m. Das komplette Programm gibt es auf der LJF-Site im Internet.

+++

Das Kölner Kollektiv IMPAKT veranstaltet heute Abend, 25. September, im Jazzclub King Georg ein analog-digitales Hybrid-Konzert mit dem Quartett XPACT, das zu den ältesten Ensembles für freie Improvisationsmusik in Deutschland zählt. Dieses Quartett aus Nordrhein-Westfalen war ein kammermusikalischer Gegenentwurf zu den großen Free-Jazz-Ensembles der 1960er- und ‚70er-Jahre und wurde 2016 nach dem Tod des Saxofonisten Wolfgang Fuchs neu formiert. Beginn ist 21 Uhr, Tickets gibt es für zehn Euro im Vorverkauf.

+++

In der österreichischen Ortschaft Heiligenkreuz an der ungarischen Grenze findet vom 25. bis 27. September das Festival Congress Chilli Jazz statt. An den ersten beiden Abenden formen sich aus insgesamt 30 Musiker*innen und Tänzer*innen sechs Bands mit maximal sechs Künstler*innen, bevor am Schlusstag alle Teilnehmer*innen zum Radical Improvised Music Orchestra für ein Matinee-Konzert zusammenkommen. Alle Infos gibt es auf der Festivalsite.

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen, Martin Laurentius & Rolf Thomas

Veröffentlicht am unter News, Newsticker