Newsticker

[2.9.2020]

Newsticker (Icon)Mit unserem Jazz thing Newsticker fassen wir Meldungen, die bislang auf unserer Facebook-Site gepostet werden, und Informationen, die wir als Pressemitteilungen per Mail erhalten, informativ und knapp zusammen.

+++

Jährlich verleiht das Europe Jazz Network (EJN) seinen „EJN Award For Adventurous Programming“ an eine Spielstätte oder ein Festival. 2020 werden zum ersten Mal gleich zwei Spielstätten ausgezeichnet: das Porgy & Bess in Wien und das Victoria – Nasjonal Jazzscene in Oslo.

+++

Vom 14. September an wird die Leipzigerin Eva Klesse zwei Wochen lang Artist In Residence“ der Organisation „Jazz Denmark“ sein. Die Schlagzeugerin wird sich dann in Dänemark aufhalten, wo sie mit einer von ihr zusammengestellten Band mit einheimischen Musiker*innen Konzerte spielen und an Konservatorien und Musikschulen Workshops und Meisterklassen geben wird.

+++

Im Rahmen des Clubfestivals „JazzOpen Special“ in Hamburg hat eine neue Kooperation zwischen der Jazz Federation Hamburg und der Fabrik in Altona Premiere – mit dem Konzert des Vincent Peirani Trios am 10. September. In diesem Monat treten dann noch Clémence Manachère Unterwasser und die Giorgi Kiknadze Group in der Fabrik auf. Die Konzerte werden auch über hamburg.stream live online zu sehen sein.

+++

Die Septemberausgabe der Europe Jazz Media Chart“ ist online – und mit London Jazz News hat ein neues Mitglied in der Runde europäischer Medienmacher*innen Platz gefunden: Peter Slavid hat für diese Chart das Album „Dancing In Your Head(s)“ vom Orchestre National De Jazz gewählt. Außerdem werden unter anderem noch „Riser“ von Rob Luft, „The Call Within“ von Tigran Hamasyan, „Lonely Shadows“ von Dominik Wania und „Sulamadiana“ von Mino Cinelu & Nils Petter Molvær genannt.

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen, Martin Laurentius & Rolf Thomas

Veröffentlicht am unter News, Newsticker