Hessen: Neue Leitung beim LJJO

Ed PartykaEd PartykaAnfang Juli hat der Posaunist und Komponist Ed Partyka die Nachfolge des Gründers und langjährigen künstlerischen Leiters des Landesjugendjazzorchesters Hessen (LJJOH), Wolfgang Diefenbach, angetreten. Damit einher geht eine organisatorische Umstrukturierung: Die künstlerische Gesamtleitung des LJJOH erfolgt ab sofort als Doppelspitze mit dem Saxofonisten Holger Fröhlich, selbst ehemaliges LJJOH-Mitglied und Leiter der Nachwuchsensembles Junior-Kicks und Junior-Voices. Mit Partyka und Fröhlich stehen zwei erfolgreiche Musiker und erfahrene Pädagogen an der Spitze des LJJOH, um die besten Nachwuchstalente Hessens auszubilden und das Ensemble weiterzuentwickeln.

Partyka, 1967 in Chicago geboren, lebt und arbeitet seit langem in Europa. Er hat sich auf Jazz in großer Besetzung spezialisiert und mehrfach schon mit den ARD-Bigbands zusammen gearbeitet. „In dieser neuen Position kann ich mein Wissen unmittelbar an die jungen Musikerinnen und Musiker weitergeben und meine Kontakte nutzen, um mit ihnen spannende Projekte zu realisieren“, sagt Partyka. „Zusammen mit Ed Partyka werden wir im LJJOH den jungen Jazztalenten in allen Ensembles – von ganz klein bis groß – tolle Möglichkeiten zur individuellen Förderung und gemeinsamen Weiterentwicklung bieten“, ist Fröhlich überzeugt.

Weiterführende Links
Landesjugendjazzorchester Hessen

Text
Martin Laurentius
Foto
Palma Fiacco

Veröffentlicht am unter News

Bezau Beatz