Luzern: Johanna Summer

Johanna SummerJohanna SummerBereits zum zweiten Mal lädt Pianist Igor Levit die deutsche Jazzpianistin Johanna Summer zu dem von ihm seit 2023 kuratierten Klavier-Fest in Luzern ein. Sie wird unter dem Titel „Resonanzen II“ sowohl ein Solokonzert mit Improvisationen über Bach, Beethoven, Grieg und Ravel geben, als auch ein Konzert gemeinsam mit Levit, seinem Meisterschüler Lukas Sternath und Mitgliedern der Berliner Barocksolisten – mit Improvisationen über Klavierstücke von Franz Liszt und Johannes Brahms. Sie spiele, so Summer, die Stücke nicht im konventionellen Sinn, so wie sie komponiert wurden, sondern sie improvisiere mit dem Material und setze oftmals auch einen bewussten Kontrapunkt.

Summer wurde 1995 als Johanna Summerer in Plauen geboren und begann mit klassischem Klavierunterricht. Sie studierte an der Hochschule für Musik in Dresden und kam durch einen Kurs bei dem Free-Jazz-Schlagzeuger Günter „Baby“ Sommer zur freien Improvisation. 2017 veröffentlichte sie ihr Debutalbum „Juvenile“. 2020 erschien ihr Soloalbum „Schumann Kaleidoskop“. 2023 beendete sie ihr Masterstudium an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln. Im selben Jahr erschien ihr zweites Soloalbum „Resonanzen“.

Weiterführende Links
Johanna Summer beim Klavier-Fest
Leivit / Steinrath / Summer / Berliner Barock Solisten

Text
Maxi Broecking
Foto
Gregor Hohenberg

Veröffentlicht am unter News

Deutscher Jazzpreis 2024