New York: Out Music Festival

Tomeka Reid (Foto: Tony Smith)Tomeka ReidDie 1996 gegründete Veranstaltungsplattform Arts For Arts, die auch das jährliche Vision Festival veranstaltet, kündigt für 2024 ein weiteres Festivalformat an. Das vom 29. Januar bis 4. Februar erstmals in New York stattfindende Out Music Festival hat das Motto „The Future is Pissed!“. „Im Geiste der New Yorker Loft-Jazz-Szene der 1970er-Jahre und der letztjährigen Studio Rivbea-Reihe freuen wir uns, das Out Music Festival, ,The Future is Pissed!‘ anzukündigen“, so die Verantwortlichen von Arts For Arts in einer Pressemitteilung. „Das Out Music Festival ist ein sechstägiges Festival mit namhaften Free-Jazz-Musiker/-innen, darunter Tony Malaby, Tomeka Reid, William Parker, James Brandon Lewis, Miya Masaoka, Gerry Hemmingway, Reggie Workman, Dave Burrell, Ava Mendoza, Val Jeanty, Luke Stewart und viele weitere! Die Welt ist gespalten. Die Erde ist in Gefahr. Die Avantgarde-Gemeinde der kreativen improvisierten Musik und der Künste tut ihr Bestes – mit zu wenig Unterstützung. Als Menschen mit Gewissen und als kreative Menschen kommen wir zusammen, um uns gegenseitig zu unterstützen, wenn wir für eine Welt des Friedens, des Mitgefühls, der Gerechtigkeit und der Künste leben und arbeiten.“

Weiterführende Link
Out Music Festival

Text
Maxi Broecking
Foto
Tony Smith

Veröffentlicht am unter News

Registrieren zu jazzahead! 2024