Südtirol Jazz Festival: Neue Leitung

Stefan Festini Cucco, Max von Pretz, Roberto TubarStefan Festini Cucco, Max von Pretz, Roberto TubarDas Südtirol Jazz Festival, bekannt für seine vielen Freiluftkonzerte auf Bergen, Plätzen und Straßen, aber auch in den Schlössern und Hotels des Landes rund um Bozen, Brixen und Umgebung, wurde 18 Jahre lang von seinem künstlerischen Leiter Klaus Widmann geprägt. Die diesjährige Ausgabe vom 30. Juni bis zum 9. Juli wird nun erstmals von Stefan Festini Cucco, Max von Pretz und Roberto Tubaro verantwortet. Über 50 Konzerte in mehr als 30 verschiedenen Locations stehen auf dem Programm, die Hauptbühne steht wieder im Kapuzinerpark in Bozen.

Einen Länderschwerpunkt wie in den letzten zehn Jahren wird es diesmal nicht geben, wie üblich liegt aber der Fokus des Festivals auf jungem, europäischem Jazz. Der norwegische Schlagzeuger Gard Nilssen wird mit seiner Band Acoustic Unity spielen, der dänische Gitarrist Teis Semey kommt mit seinem Quintett. Aus Berlin kommt Neo-Soul-, HipHop- und Jazz-Star Kid Be Kid, die südkoreanische Schlagzeugerin Sun-Mi Hong wird mit ihrem Quintett spielen. Das französische Trio Nout, das gerade erst den „Zenith Award“ des European Jazz Network bekommen hat, ist genauso vor Ort wie Don Kapot mit Fulco Otterwanger.

Weiterführende Links
Südtirol Jazz Festival

Text
Rolf Thomas
Foto
Petra Beckers

Veröffentlicht am unter News

Jarry Singla – Eastern Flowers