Oberhausen: Konzerte im Ebertbad

Manuel Nieberle

Carlos CipaCarlos CipaMit einem Konzert des Pianisten Carlos Cipa startet das Ebertbad Oberhausen am 20. März in die Frühjahrs-Saison. Auf seinem neuen Album „Ourselves, As We Are“ spielt Cipa extrem leise, so dass auch Nebengeräusche, „die das Klavier halt so macht“, zu hören sind. Dieses Konzept einer radikalen „Leisigkeit“ will er nun auch auf die Bühne bringen. Am 4. April ist dann der mysteriös maskierte Pianist Lambert mit seinem Trio zu Gast. Auf dem Album „All this Time“ (Mercury/Universal) taucht er mit dem Bassisten Felix Weigt und dem Schlagzeuger Luca Marini in das Klang-Universum von Bands wie e.s.t., GoGo Penguin und dem Portico Quartet ein. Die kanadische Pianistin Alexandra Stréliski bringt dann am 2. Mai ihren neoromantischen Sound ins Ebertbad. Vom amerikanischen „Billboard“ wurde sie schon als einer „der führenden neuen Stars der modernen Klassik“ bezeichnet, mit ihrer Musik hat sie über 300 Millionen Streams generiert und war in Filmen wie „Dallas Buyers Club“ und Fernsehserien wie „Big Little Lies“ zu hören.

Weiterführende Links
Ebertbad Oberhausen

Text
Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News

Jarry Singla – Eastern Flowers