St. Ingbert: Aus für Jazzfestival

Platzhalter 4Seit 1987 war es ein Jazz-Leuchtturm für das Saarland, jetzt steht das traditionsreiche St. Ingbert Jazzfestival vor dem Aus. Durch die Corona-Pandemie ist das Festival in den letzten drei Jahren ausgefallen. Jetzt teilte die Stadt mit, dass es nicht zurückkehren werde, man wolle stattdessen „neue Zielgruppen generieren“. Nach Informationen des Saarländischen Rundfunks solle der Jazz zwar weiterhin einen Platz in St. Ingbert haben, ein Konzept dafür soll es laut Stadt aber erst Ende des Jahres geben.

Schon im September letzten Jahres teilte die Kulturabteilung mit, es würden „intern grundsätzliche Überlegungen zu Programm, Gestaltung und Weiterentwicklung zukünftiger Festivalausgaben diskutiert“. Bereits im Haushalt des letzten Jahres tauchte das Jazzfestival nicht mehr auf. Das dafür vorgesehene Geld wurde stattdessen für den St. Ingberter Kultursommer verwendet. Im Rahmen des Internationalen Jazzfestivals St. Ingbert fanden bislang Größen wie Till Brönner, Klaus Doldinger, das Esbjörn Svensson Trio und Al Di Meola den Weg ins Saarland.

Text
Rolf Thomas

Veröffentlicht am unter News

Registrieren zu jazzahead! 2024