Rhein-Neckar: Reconnecting Europe

Reconnecting EuropeAm 6. und 7. Mai findet an verschiedenen Orten in Heidelberg und Mannheim eine Reihe von Veranstaltungen unter dem Motto „Reconnecting Europe“ statt. Das Projekt von Enjoy Jazz bringt Bands aus dem europäischen „UNESCO Creative Cities“-Netzwerk in der Metropolregion Rhein-Neckar auf die Bühne, ergänzt durch öffentliche Vorträge. Den Anfang machen in Heidelberg die ukrainische Band Moloch & Nadiya sowie die polnische Cellistin und Komponistin Karolina Rec mit ihrem Soloprojekt „Resina“. Weiter geht es am 7. Mai in Mannheim mit einer Reihe von öffentlichen Kurzvorträgen und einem abschließenden Panel zur Rolle von Kunst und Kultur in der aktuellen Situation unter Mitwirkung des ukrainischen Künstlers Yuriy Gurzhy. Der zweite Konzertabend findet im Ella & Louis in Mannheim statt und wird von der Pesaro Jazz Club Band aus Italien eröffnet.

„Wir haben dieses Programm ursprünglich konzipiert, um Begegnungen unter Künstler/-innen aus Europa wieder zu befördern und damit den Auswirkungen der Pandemie in der europäischen Kunst- und Kulturszene entgegen zu wirken“, sagt der Enjoy-Jazz-Festivalchef Rainer Kern. „Durch den völkerrechtswidrigen und kriegerischen Überfall der Ukraine bekommt diese Veranstaltung und die damit verbundenen Ziele nun noch einmal mehr Gewicht und eine weitere Dimension: Europa und wir alle müssen gegen Putins Aggression zusammenstehen. Die europäischen Zivilgesellschaften und deren Kulturszenen sind wichtige Bausteine von Demokratie an sich und transnationaler Zusammenarbeit auf Basis gemeinsamer demokratischer und freiheitlicher Werte. Hier können wir einen Beitrag leisten und zur Verbindung beitragen, gerade jetzt – sei es durch die Unterstützung länderübergreifender Kooperationen, das Veranstalten von Solidaritätskonzerten oder das Sammeln von Spenden.“

Weiterführende Links
Enjoy Jazz

Text
Stefan Franzen, Martin Laurentius & Rolf Thomas

Veröffentlicht am unter News