natural arthritis remedies cialis kaufen ohne rezept gout drug treatment
gallstone remedies kamagra kaufen deutschland easy acne remedies
drug attorneys levitra online kaufen redmond herbal spa
lisinopril cough remedy priligy generika drug testing usa
gout natural remedies viagra deutschland herbal erectile remedies


70: Contemporary Records

Ornette Coleman: Genesis Of GeniusOrnette Coleman: Genesis Of Genius1951 gründete der Musikproduzent Lester Koenig in Los Angeles die Plattenfirma Contemporary Records. Ursprünglich sollten dort vor allem Aufnahmen mit Werken zeitgenössischer Komponisten erscheinen. Doch schon bald veröffentlichte diese Plattenfirma auch Alben mit Jazz und improvisierter Musik. Legte Koenig anfangs einen Schwerpunkt auf Aufnahmen mit Musikern des West Coast Jazz wie zum Beispiel Art Pepper, Chet Baker oder Shelley Manne, so öffnete er den Contemporary-Katalog später auch für Musiker von der amerikanischen Ostküste wie etwa für den Tenorsaxofonisten Sonny Rollins, dessen Klassiker „Way Out West“ 1957 veröffentlicht wurde. Nach Koenigs Tod 1977 kaufte Fantasy Records die Plattenfirma, mittlerweile ist die Concord Music Group Besitzerin von Contemporary Records

Aus Anlass des 70. Geburtstags von Contemporary Records wurden vergangenen Dezember bereits einige Alben aus dem Katalog digital wiederveröffentlicht – wie beispielsweise von Pepper, Barney Kessel, Ben Webster, Benny Golsen oder Harold Land. Als ersten Höhepunkt der Jubiläumsfeierlichkeiten erscheinen im Mai nun zwei legendäre Alben des Free-Jazz-Revoluzzers Ornette Coleman unter dem Titel „Ornette Coleman: Genesis Of Genius“ als Doppel-Vinyl-LP: „Something Else!!!!: The Music Of Ornette Coleman“ von 1958 und „Tomorrow Is The Question!: The New Music Of Ornette Coleman“ von 1959. „Diese beiden Aufnahmen öffnen jedermann die Ohren für Colemans Musik“, so der Produzent Nick Phillips. „Coleman verwendete zwar traditionelle Formen für seine Kompositionen wie Blues- und AABA-Form, machte aber ästhetisch etwas völlig neues damit.“ In dem 32-seitigen Booklet erzählt der Jazzautor Ashley Khan die Geschichte von Contemporary Records und schreibt zudem über den jazzhistorischen Stellenwert dieser beiden frühen Coleman-Platten.

Weiterführende Links
Contemporary Records

Text
Stefan Franzen, Martin Laurentius & Rolf Thomas

Veröffentlicht am unter News