Österreich: Jazzfestival Saalfelden

Marc Ribot Ceramic DogMarc Ribot Ceramic DogMit mehr als 60 Konzerten präsentiert das Internationale Jazzfestival Saalfelden in seiner 41. Ausgabe vom 16. bis zum 22. August ein dicht gedrängtes Programm – und zwar auf den Bergen, in den Tälern und auch auf den Almen, so gibt es unter anderem geführte Wanderungen und Bike-Touren zu den Gigs in der Umgebung. Auf der Hauptbühne ist auch wieder die internationale Szene präsent, so die aus der Schweiz stammende Pianistin Sylvie Courvoisier, das Octet der slowenischen Pianistin Kaja Draksler, Irreversible Entanglements aus Philadelphia um die Rapperin und Poetin Moor Mother sowie das Trio Ceramic Dog des amerikanischen Gitarristen Marc Ribot.

Der amerikanische Pianist Craig Taborn wird ein Solo-Konzert geben, aber auch mit seinem Trio mit der Cellistin Tomeka Reid und dem Schlagzeuger Ches Smith spielen. Die deutsche Saxofonistin Angelika Niescier wird sich mit einem Sextett mit Beethovens Streichquartetten beschäftigen und The Great Harry Hillman aus der Schweiz vereinigt sich mit dem österreichischen Trio Edi Nulz zu The True Harry Nulz. Schlagzeuger Christian Lillinger ist gleich mit mehreren Formationen zu hören, unter anderem mit dem Quartett KUU!, der amerikanische Saxofonist Avram Fefer hat sich zu seinem langjährigen Trio Ribot als Gast eingeladen.

Weiterführende Links
Jazzfestival Saalfelden

Text
Stefan Franzen, Martin Laurentius & Rolf Thomas

Foto
Ebru Yildiz

Veröffentlicht am unter News