Berlin: Festspielechef Oberender geht

Berliner FestspieleBerliner FestspieleIntendant Dr. Thomas Oberender will die Berliner Festspiele zum Ende des Jahres verlassen. Er hat der zuständigen Staatsministerin Monika Grütters mitgeteilt, dass er nach Auslaufen seines derzeitigen Vertrages zum 31. Dezember 2021 seine Tätigkeit nicht fortsetzen möchte. Er hat deshalb um eine Auflösung seines Vertrages gebeten, der erst im November 2020 um fünf Jahre verlängert worden war. Oberender möchte sich nach zehn Jahren für die Berliner Festspiele neuen Aufgaben und Herausforderungen zuwenden. Die Berliner Festspiele sind unter anderem Veranstalter des Jazzfests Berlin.

Grütters dankte Oberender für seinen Einsatz und wünschte ihm für seine Zukunft weiter alles erdenklich Gute. „Thomas Oberender hat die Festspiele seit seinem Amtsantritt 2012 zu einem innovativen Schaufenster der Bundeskultur gemacht“, so Grütters. „Die Ausstellungen und Veranstaltungen im Gropius Bau, die Festivals MaerzMusik, Theatertreffen, Musikfest Berlin und Jazzfest Berlin sowie vier Bundeswettbewerbe für Jugendliche hat er durch zeitgenössische Fragestellungen geprägt und zum Teil neu konzipiert.“

Weiterführende Links
Berliner Festspiele

Text
Stefan Franzen, Martin Laurentius & Rolf Thomas

Veröffentlicht am unter News