Wien: Jazz Fest abgesagt

Jazz Fest Wien (Logo)Eigentlich sollte in diesem Jahr das dreißigjährige Jubiläum gefeiert werden, aber das Jazz Fest Wien wurde aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt. Die Jubiläums-Ausgabe soll nun im nächsten Jahr vom 23. Juni bis zum 17. Juli stattfinden.

„Durch die internationalen Auswirkungen der Covid-19-Pandemie ist auch unser Jazz Fest Wien von den unzähligen Verschiebungen der wichtigsten Künstlertourneen nach 2022 betroffen“, heißt es in einer Stellungnahme. „Zudem blicken unsere Sponsoren bereits auf das nächste Jahr, heuer ist wirtschaftlich zu angespannt. Die Kartenverkäufe aus unseren großen Galakonzerten zusammen mit den Sponsorgeldern finanzieren mehr als drei Viertel unseres Festivalbudgets. Eine seriöse Umsetzung ist 2021 deshalb nicht möglich. Trotz vieler Monate an Vorplanung sind wir daher gezwungen, das große 30-jährige Jubiläum unseres Jazz Fest Wien nach 2022 zu verschieben.“

Das Jazz Fest Wien zählt seit 1991 zu den großen Jazzfestivals, daneben sind aber auch die großen Stars aus Soul, Blues, Pop und Rock im Programm zu finden. Zu den Musikern, die dort gespielt haben, zählen unter anderem Miles Davis, Bobby McFerrin, Herbie Hancock, Dave Brubeck, John McLaughlin, Chick Corea und Till Brönner, aber auch Marianne Faithfull, Helge Schneider und Bryan Ferry.

Weiterführende Links:
www.jazzfest.wien

Text
Stefan Franzen, Martin Laurentius & Rolf Thomas

Veröffentlicht am unter News