Toumani Diabaté – Kôrôlén

jazzahead!: Festivalprogramm steht

Rebecca Trescher Tentett (Foto: Sebastian Authenrieth)Das jazzahead! Festival steht und präsentiert sich in neuem Gewand: Den zehnten Geburtstag des Festivals wird mit einem digitalen Programm begangen, damit trotz Unwägbarkeiten der Pandemie zusammen Musik und Kultur gefeiert werden kann. Die Tickets für die Festivaltermine sind ab sofort bei Nordwest Ticket erhältlich.

Der Jubiläumsabend am 23. April im Bremer Sendesaal ist kostenfrei im Stream zu erleben, musikalisch begleitet vom Rebecca Trescher Tentett. Das junge Saxofon-Talent Jakob Manz wird mit seinem Project am 29. April aus dem Club 100 gestreamt. Am 30. April bietet die niederländische Band Tin Men & the Telephone ein virtuelles interaktives Live-Konzert über Zoom, produziert aus Amsterdam.

Die Pianistin Kris Davis und Kaie Kellough & Jason Sharp mit dem neuen Projekt FYEAR werden mit Konzerten aus Ottawa am 29. und 30. April im Programm vertreten sein. Den Abend „Das Wort zum Piano“ am 1. Mai gestalten fünf namhafte Bremer Autorinnen und Autoren und die herausragende junge Pianistin Johanna Summer. Den krönenden Abschluss des Festivals bildet am 2. Mai Jasmin Tabatabai mit dem David Klein Quartett auf der Bühne des Metropol Theaters.

Auch die jazzahead!-Eröffnungsfeier, die musikalisch von der Markus Stockhausen Group begleitet wird, wird für das breite Publikum kostenfrei über die jazzahead!-Website im Stream zu erleben sein.

Weiterführende Links:
jazzahead.de

Text
Stefan Franzen, Martin Laurentius & Rolf Thomas

Foto
Sebastian Authenrieth

Veröffentlicht am unter News