Köln: NICA Artists im Stream

NICA (Logo) Der Stadtgarten startet mit „NICA Magazin presents“ eine neue Streaming-Reihe. Jeden Montag um 20 Uhr wird eine neue Folge mit Magazin-Beiträgen und bisher unveröffentlichten Konzertaufnahmen der NICA Artists gezeigt. Jede Sendung besteht aus drei Teilen: Ein kurzes Interview gefolgt von Konzertmitschnitten und „High Five“ mit spontanen Improvisationen. Den Anfang machte gestern Abend die Sängerin Laura Totenhagen.

NICA artist development ist ein Künstlerförderprogramm des Landes NRW, produziert vom Europäischen Zentrum für Jazz und aktuelle Musik im Stadtgarten Köln. Das NICA Magazin startete im Herbst 2020 mit wöchentlichen Video-Clips, in denen die NICA Artists vorgestellt werden und wird von einem erfahrenen Redaktionsteam – bestehend aus Jazz-thing-Redakteur Martin Laurentius, Felix Klopotek und Kornelia Vossebein – in Zusammenarbeit mit klangmalerei.tv produziert.

Ab 1. Mai wird „NICA live“ die Streaming-Reihe als fester Bestandteil des Konzertangebots im „Green Room“ des Stadtgartens ablösen. Dann werden dort jeden Montag ab 20 Uhr die NICA Artists ihre musikalischen Ideen und Visionen live vor Publikum präsentieren.

Weiterführende Links:
stadtgarten.de

Text
Stefan Franzen, Martin Laurentius & Rolf Thomas

Veröffentlicht am unter News