Österreich II: Jazz Saalfelden Weekender

Mario Rom's InterzoneMario Rom’s InterzoneAuch für das renommierte Jazzfestival im österreichischen Saalfelden war der 17. April ein „Schwarzer Freitag“. Wie es viele Konzert- und Festivalveranstalter*innen befürchtet hatten, gab an diesem Tag die Staatssekretärin für Kultur und Medien, Ulrike Lunacek, auf einer Pressekonferenz die Entscheidung der Wiener schwarz-grünen Regierung bekannt, das Veranstaltungsverbot bis zum 31. August zu verlängern. D.h. auch für den Programmleiter von Saalfelden, Mario Steidl: In diesem Jahr wird es wohl keine 41. Ausgabe des Jazzfestivals Saalfelden geben. Doch mittlerweile hat sich auch Österreich für Lockerungen der Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie entschieden, sodass es zumindest einen verkürzten Jazz Saalfelden Weekender vom 20. bis 23. August geben wird – freilich unter strengen Hygienevorschriften und Auflagen durch die Politik.

„Ein Sommer ohne Jazz in Saalfelden wäre wie ein Sommer ohne Blumen“, lautete die Überschrift der Pressemitteilung, die am 10. Juni an die Medien rausgeschickt wurde. „Nach Monaten ohne Kunst und Kultur und nach den zuletzt bekanntgegebenen Lockerungen der Covid-19-Maßnahmen haben wir sofort beschlossen, ein kräftiges Lebenszeichen von uns zu geben, Optimismus und Zuversicht zu verbreiten und die Menschen mit einem Konzertwochenende zu erfreuen“, hieß es darin: „Und schon war sie geboren, die Idee zum Jazz Saalfelden Weekender.“

Der im vergangenen Jahr zum ersten Mal eingeschlagene Weg, auch kleinere Konzertorte in Saalfelden mit Jazz und avanciertem Pop zu bespielen, ist nunmehr zum Vorteil geworden. Die beiden großen Hauptbühnen im Congress Centrum und auf dem Stadtplatz müssen zwar geschlossen bleiben, aber auf den kleineren Bühnen im Stadtpark, Nexus, dem Museum Schloss Ritzen, der „Ranch“, der Buchbinderei Fuchs und auf den Almen um Saalfelden herum ist für diese Corona-Ausgabe Programm geplant – unter anderem mit Mario Rom’s Interzone, Krokofant feat. Ingebrigt Haker Flaten & Ståle Storløkken, dem Duo Training mit Max Andrzejewski und Johannes Schleiermacher, Astrid & Beate Wiesinger Duo 4675, Fabian Rucker, Lukas König, Lukas Kranzelbinder, Die Strottern & Blech und Mira Lu Kovac. Alle Infos und das komplette Programm gibt es auf der Jazz-Saalfelden-Site im Internet.

Weiterführende Links
Jazz Saalfelden Weekender

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen, Martin Laurentius & Rolf Thomas

Foto
Severin Koller

Veröffentlicht am unter News