Aretha Franklin 2009Aretha Franklin 2009Bereits vor ihrem Tod hatte der „schwarze Adel“ der „Queen of Soul“ Respekt erwiesen. Während der Hospiz-Situation in ihrem Wohnhaus in Detroit nahmen nicht nur die Familie, ihre Söhne und ihr langjähriger Lebenspartner, sondern auch führende Prominente der afroamerikanischen Kirche und Musik, Abschied von Aretha Franklin – darunter auch Jesse Jackson und Stevie Wonder.

Die 1942 in Memphis, Tennessee, geborene Sängerin starb am 16. August im Alter von 76 Jahren an Bauchspeicheldrüsenkrebs. Die Trauerfeierlichkeiten begannen mit ihrer öffentlichen Aufbahrung in einem goldenen Sarg am 28. und 29. August im „Charles H. Wright“-Museum für afroamerikanische Geschichte in Detroit. In der Ankündigung schrieb das Museum: „From August 28-29, civil rights champion, fashion icon, daughter of Detroit, and undisputed Queen of Soul Aretha Franklin will lie in repose in the rotunda of the Charles H. Wright Museum of African American History.“

Obwohl in Memphis geboren, bekam ihr Vater, Clarence LaVaughn Franklin, bereits 1946 eine Stelle als Pastor an der New Bethel Baptist Church in Detroit, wo er bis 1979 tätig war. Ihr Vater wurde als „the man with the million-dollar voice“ berühmt, ihre Mutter, Barbara Siggers, galt als eine große Gospelsängerin. Mahalia Jackson war eine sehr enge Freundin der Familie, auch Jazz-Größen wie Art Tatum gehörten zu den prominenten schwarzen Vertrauten im Hause Franklin. In der Kirche ihres Vaters sang Aretha bereits als kleines Mädchen Gospels und brachte sich das Klavierspielen bei.

1968 wurde für ihre Version von „Respect“ eine neue Grammy-Kategorie eingeführt: „Best female R&B vocal“. Achtmal in Folge wurde sie zur besten R&B-Sängerin ernannt, insgesamt wurde Aretha Franklin mit 18 „Grammys“ ausgezeichnet. Die auch als größte Sängerin aller Zeiten bezeichnete Künstlerin hatte einen ihrer letzten großen öffentlichen Auftritte 2009 bei der Amtseinführung von Präsident Barack Obama.

Mit zwölf Jahren wurde Aretha Franklin das erste Mal schwanger – jetzt wurde bekannt, dass sich ihre vier Söhne und ihr Lebenspartner, mit dem sie 25 Jahre lang verlobt war, bereits seit Bekanntwerden ihrer Krebserkrankung vor acht Jahren um das Erbe von über 100 Millionen US-Dollar streiten sollen. Die Beerdigung soll auf dem Woodlawn-Friedhof in Detroit stattfinden. Auf dem Woodlawn-Friedhof wurden auch einst ihr Vater, drei Geschwister und ein Neffe beigesetzt.

Zur Trauerfeier im „Greater Grace Temple“ in Detroit werden der frühere US-Präsident Bill Clinton, der ehemalige demokratische Präsidentschaftskandidat Jesse Jackson und Soul-Sänger Smokey Robinson als Gastredner erwartet. Während der Feier, die am 31. August im Kreis der Familie, Freunde und Ehrengäste stattfinden soll, sind auch Gastauftritte von Stevie Wonder, Faith Hill, Jennifer Hudson, Chaka Khan und Yolanda Adams geplant; ihr Sohn Edward wird das Aretha Franklin Orchestra leiten.

Weiterführende Links
Aretha Franklin

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News

CLOSE
CLOSE