Sun Dew 'This Secret Cay'Sun Dew ‚This Secret Cay‘

Was für ein poetischer Bandname: Sun Dew (auf Deutsch: „Sonnentau“). Diese Poesie findet ihre Entsprechung auch in der Musik des zweiten Albums „This Secret Cay“ (Heartcore Records/heartcore-records.com) ihre Entsprechung: Versponnen und tiefgründig zugleich, gleichermaßen mythisch-mysteriös und zupackend setzt dieses Sextett ganz auf die repetitiven Patterns einer Minimal Music, die vom emotionalen Druck einer Rockmusik befeuert werden, um im nächsten Moment durch die Intellektualität des Jazz eine Abkühlung zu erhalten.

Gegründet wurde Sun Dew von den beiden in Berlin lebenden, französischen Expats Héloïse Lefebvre (Violine) und Paul Audoynaud (E-Gitarre). Berlin sei „eine große Insel der Kreativität“, meint Audoynaud: „In der Vergangenheit hat es ja tatsächlich Zeiten gegeben, als Berlin Inselstatus hatte. Vielleicht hat sich deshalb diese besondere Szene hier so entwickelt. Die enorm vielfältige Künstlerszene ist eine Bereicherung und Inspiration für uns.“ Levebvre fügt den Albumnamen deutend noch hinzu: „Für uns ist Berlin unser ,secret cay‘, der ideale Ort also, um unsere musikalischen Visionen weiterzuentwickeln.“

Das Album ist als EP sehr kurz gehalten. Gerade einmal gut 25 Minuten mit sechs Songs umfasst es. Doch genau diese Kürze hebt noch einmal den poetisch-lyrischen Glanz der Sun Dew-Musik hervor. Verstärkt wird dieser Eindruck noch durch die ungewöhnliche Instrumentierung: Klassische Streichinstrumente, Violine und Cello, mischen ihre eigentümlichen Klangfarben mit dem knorrig-rockenden Sound der E-Gitarre und dem perlend-frischen Läufen des Fender Rhodes, angetrieben durch die pluckernden Grooves von Bass und Schlagzeug. Aber aller Kürze zum Trotz bringen die sechs Musiker*innen in den sechs Songs deren Kernaussagen auf den Punkt: von allem Ballast und aller Schwere befreit, gleißend hell im Rampenlicht stehend. Jedenfalls ist „This Secret Cay“ ein vortrefflicher Kandidat für unser „review plus“. Als Stream kann man sich das Album ganz anhören, zum kostenlosen Download gibt es das Titelstück der CD. Live ist das Sextett um Levebvre und Audoynaud auch zu hören: für Kurzentschlossene heute, 25. Oktober, in der Hamburger Elbphilharmonie, am 1. November dann noch einmal im Berliner Ballhaus.

Weiterführende Links
Sun Dew
Kostenloser Download und Stream „The Secret Cay“

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News

CLOSE
CLOSE