Jazz Across BordersJazz Across BordersAm 17. und 18. November findet in der russischen Metropole St. Petersburg das erste Mal das Festival „Jazz Across Borders“ (JAB) statt. Das Konzept dieses Festivals umfasst vier Teilbereiche: In der „JAB Conference“ werden in Workshops und Panels verschiedene Aspekte der internationalen Jazzszene erörtert und diskutiert und in den „JAB Showcases“ haben nicht nur russische, sondern auch internationale Musiker die Möglichkeit, sich mit kurzen Konzerten dem Fachpublikum zu präsentieren. In der „JAB Club Night“ gibt es das Abendprogramm des Festivals in den Clubs und Spielstätten von St. Petersburg und die „JAB Gala“ ist ein erlesenes Konzertprogramm unter anderem mit dem amerikanischen Sänger Kurt Elling und dem russischen Saxofonisten Igor Butman.

„Die Gründung eines so umfassenden Jazz-Forums in Russland ist ein durchaus wegweisender Schritt“, so der JAB-Gründer und künstlerischer Leiter Butman. „Unser Land ist reich an talentierten Jazzmusikern, und dank JAB werden sie nun die Gelegenheit haben, sich bekannt zu machen und ihre Arbeit den internationalen Marktteilnehmern vorzustellen. Jetzt kann man feststellen, dass die Zeit für den Jazz und seine Entwicklung in allen Bereichen der Kultur und Bildung in Russland gekommen ist.“ Bislang haben unter anderem Simon Cooke vom Ronnie Scott’s Jazz Club in London, Jae Jin In vom Jarasum Jazz Festival in Süd Korea, Peter Gontha vom Java Jazz Festival in Indonesien, Carlo Pagnotta vom Umbria Jazz Festival in Italien, Lee Mergner, Herausgeber des amerikanischen Magazins „Jazz Times“, Larry Simpson vom Berklee College of Music in Boston und, Jana Herzen vom amerikanischen Jazzlabel Motéma Music ihre Teilname zugesagt. Alle Infos gibt es auf der JAB-Site im Internet.

Weiterführende Links
„Jazz Across Borders“

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/news/2017-10-19-st-petersburg-jazz-across-borders/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.