Eröffnet das Montreux Jazzfestival: Charles Lloyd New QuartetCharles Lloyd New Quartet

2016 findet das Montreux Jazzfestival vom 30. Juni bis zum 16. Juli zum 50. Mal statt, zudem hätte der Gründer Claude Nobs, der am 10. Januar 2013 gestorben ist, im Februar seinen 80. Geburtstag gefeiert. Seit 1967 ist dieses Festival in der französischen Schweiz der Nukleus für eine aktuelle Musik zwischen Pop, Rock und Jazz. „Das Festival empfängt in der idyllischen Umgebung legendäre Künstler. Einige davon, wie Prince oder Deep Purple, haben legendäre Geschichten der verschiedenen Schauplätze in ihren Songs verarbeitet, während David Bowie, Nina Simone oder Freddie Mercury in der Region gelebt oder Alben aufgenommen haben“, schreiben die Veranstalter, „das Festival folgt weiterhin den unvernünftigen Träumen seines verstorbenen Gründers. Claude Nobs hat dem Team von damals, von heute und von morgen seine Leidenschaft und grundlegenden Werte eingehaucht: Der Sinn für Gastfreundschaft, die Nähe und die Geselligkeit zu und mit den Künstlern, der enorme Stellenwert guter Tonqualität und die Fähigkeit, den Zufall herauszufordern, um magische Momente zu ermöglichen.“

Dieses weltoffene Konzept zeigt sich natürlich auch im Jubiläumsprogramm. Den Anfang macht am 30. Juni ein Doppelkonzert mit dem Charles Lloyd New Quartet und Monty Alexander Sextet. Weitere Jazzkonzerte gibt es unter anderem mit einem Trio mit John Scofield, Brad Mehldau und Marc Giuliana, mit John McLaughlin The 4th Dimension, Randy Weston African Rhythms Quintet, Lisa Simone, Jamie Cullum, Chico Freeman, Christian Scott, Marcus Miller und Cécile McLorrin Salvant. Aus der Pop- und Rockecke kommen zum Beispiel Neil Young, Jean-Michelle Jarre, Van Morrison, Patti Smith, PJ Harvey, ZZ Top und Deep Purple, die schon in den 1970ern mit dem Rockklassiker „Smoke On The Water“ dem Festival ein musikalisches Denkmal gesetzt hatten, nach Montreux am Genfer See. Das Festival vermische alle Musikgattungen, so die Organisatoren, „und möchte der Stadt somit langfristig einen Platz auf der Weltkarte und im Herzen des Publikums verschaffen.“ Das komplette Programm auf der Festivalsite im Internet.

Weiterführende Links
Montreux Jazzfestival

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/news/2016-4-14-50-montreux/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.