ELBJAZZ 2018

Van MorrisonVan Morrison

„George Benson, Joss Stone, Gregory Porter, Mick Hucknall, Natalie Cole, Steve Winwood, Michael Bublé, Chris Farlow und andere Promis im Defilé. Natürlich ist es eine clevere Verkaufsidee, mit lauter ilustren Gästen – einer nach dem anderen – das eigene Songbuch zu durchblättern“, schreibt Uli Lemke in der aktuellen Ausgabe von Jazz thing über die neue Van-Morrison-CD „Duets: Reworking The Catalogue“ (RCA/Sony) – und erklärt: „Bei Van Morrison hat die Katalogarbeit funktioniert – denn: Der wählerische Souverän hat sich die Partner selbst ausgesucht, hat Wert darauf gelegt, mit ihnen ,face to face‘ zu arbeiten, und sie an der Songsauswahl beteiligt.“

Neben den genannten Gästen ließ es sich zum Beispiel auch Mark Knopfler nicht nehmen, den Morrison-Song „Irish Heartbeat“ zu singen, Mavis Staples fügte „Lord, If I Ever Need Someone“ eine Portion Gospel bei und der im vergangenen Juni gestorbene Bobby Womack lieferte zusammen mit Morrison eine soulig tiefgründige Fassung von „Some Peace Of Mind“ ab. Die Klasse von Morrisons „Duets: Reworking The Catalogue“ wollen wir unseren Lesern nicht vorenthalten und verlosen drei Stück dieser einmaligen Werkschau dieses irischen Singer/Songwriters. Schickt uns bis zum 1. Mai eine E-Mail an redaktion@jazzthing.de – mit ein paar Sätzen über unseren Webauftritt jazzthing.de. Viel Erfolg!

Weiterführende Links:
Van Morrison

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/news/2015-4-16-win-neue-van-morrison-cd/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.