psychische Gesundheitspolitik in den USA https://deutschpillen.com/ Rezept Drogenkonsum während der Schwangerschaft

Mit Potsa Lotsa Plus beim  Jazzfest Berlin: Silke EberhardSilke Eberhard

Als der Multiinstrumentalist Eric Dolphy vor 50 Jahren in Berlin starb, hinterließ er eine fragmentarische Komposition, an der er für seine geplante Hochzeit in Paris gearbeitet hatte. Zu einer Aufführung kam es nicht mehr. Der Komponist und Dirigent Gunther Schuller stellte die von ihm verwahrten Skizzen Dolphys unlängst der Berliner Saxofonistin Silke Eberhard zur Bearbeitung zur Verfügung. Eberhard hat daraus ein Werk gefertigt und arrangiert, dass unter dem Titel „Love Suite“ beim Jazzfest Berlin aufgeführt wird.

Das Gedenken an Eric Dolphy ist ein Schwerpunktthema des diesjährigen Jazzfests. Dolphy, der vor allem als Solist in der Band von Charles Mingus bekannt wurde, wollte sich 1964 in Frankreich niederlassen, seine im selben Jahr erschienene LP „Out To Lunch“ begründete nachhaltig seinen Weltruhm als innovativer Komponist und Solist. Eberhard spielt am 1. November mit ihrem Septett Potsa Lotsa Plus „Plays Love Suite By Eric Dolphy“. Die Veranstaltung findet in der Akademie der Künste statt, Beginn ist um 23:30 Uhr. Dafür verlosen wir 2×2 Eintrittskarten; bitte bis zum 30. Oktober eine E-Mail an redaktion@jazzthing.de – mit ein paar Sätzen über unseren Jazz thing Newsletter

Weiterführende Links:
Potsa Lotsa Plus Plays „Love Suite By Eric Dolphy“

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Foto
Manuel Miethe

Veröffentlicht am unter News
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/news/2014-10-23eric-dolphy-love-suite/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.