Jazz Beyond Borders Amsterdam 2014 (Poster)Die dritte Rhythm Changes Conference wird in diesem Jahr unter dem Motto „Jazz Beyond Borders“ in Amsterdam stattfinden. Als Teil des internationalen Netzwerks Rhythm Changes: Jazz Cultures and European Identities will sie neue Grenzüberschreitungen in der Musik und Forschung diskutieren. Ausgehend von den Vorgängerkonferenzen in Amsterdam (2011) und Salford (2013) werden über 100 Jazzforscher aus zahlreichen Ländern erwartet. Der Anthropologe, Musiker und Filmemacher Steven Feld von der University of New Mexico und John Gennari von der University of New Mexico sind als Hauptredner angekündigt. Felds jüngstes Buch „Jazz Cosmopolitanism in Accra: Five Musical Years in Ghana“ erschien 2012, Gennaris Buch „Blowin‘ Hot and Cool: Jazz and Its Critics“ erschien 2006 bei der University of Chicago Press. Die Konferenz wird von Walter van de Leur geleitet, zum Rhythm Changes-Gremium gehören zudem Nicholas Gebhardt, George McKay, Loes Rusch, Catherine Tackley und Tony Whyton. Whyton und van de Leur waren beide auch Referenten beim 13. Darmstädter Jazzforum im September 2013.

Die dritte internationale Rhythm Changes Conference findet vom 4. bis 7. September 2014 im Konservatorium von Amsterdam statt. Die Konferenz ist eine Kooperation der Universitäten von Amsterdam, Salford, Birmingham, Open University und Amsterdam World Jazz City 2014.

Weiterführende Links:
Rhythm Changes Conference 2014

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/news/2014-06-05-jazz-beyond-borders/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.