psychische Gesundheitspolitik in den USA https://deutschpillen.com/ Rezept Drogenkonsum während der Schwangerschaft

Peter BrötzmannBeim ersten A L'arme Festival in Berlin: Peter BrötzmannDie Kulturstiftung des Bundes fördert in diesem Jahr in Berlin ein neues Festival für improvisierte Musik und zeitgenössischen Jazz. Das „A L‘arme! Festival“ beansprucht die Lücke zu schließen, die sich nach dem Ende des traditionsreichen Total Music Meeting auftat, das 40 Jahre von 1968 bis 2008 stattfand. Mit dem Schwerpunkt auf freie Improvisation will „A L‘arme!“ auf Augenhöhe mit dem Berliner Jazzfest operieren. Der 25-jährige Berliner Free-Jazz-Pianist Louis Rastig, Sohn des Posaunisten Conny Bauer, ist der Kurator des neuen, hochsubventionierten Festivals.

Über 50 Künstler aus Europa, den USA und Japan werden dabei sein, darunter Peter Brötzmann, Neneh Cherry, Joe McPhee, Peter Evans, Irene Schweizer, Mats Gustafsson, Aki Takase und Ulrich Gumpert. Das Festival findet im Radialsystem V statt, in den Studios wird es parallel zum Programm spontan zusammengestellte Sessions geben, die mit der Aufführung von John Cages szenischer Komposition „Water Walk“ durch die Berliner Pianistin Andrea Neumann eröffnet werden. Das „A L‘arme! Festival“ findet vom 18. bis 21. Juli statt.

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Foto
Thomas Hendrich

Veröffentlicht am unter News
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/news/2012-4-12-berlin-1-a-larme-festival/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.