Newsticker

[25.11.2020]

Newsticker (Icon)Mit unserem Jazz thing Newsticker fassen wir Meldungen, die bislang auf unserer Facebook-Site gepostet werden, und Informationen, die wir als Pressemitteilungen per Mail erhalten, informativ und knapp zusammen.

+++

Gerade wurden die Nominierungen für die „Grammys“ bekanntgegeben. In der Kategorie „Best Jazz Vocal Album“ gibt es diesmal auch eine Produktion mit deutscher Beteiligung: „Holy Room: Live At Alte Oper“ mit der Vokalistin Somi und der hr-Bigband. In „Best Jazz Instrumental Album“ werden unter anderem „On The Tender Spot Of Every Calloused Moment“ von Ambrose Akinmusire und „Waiting Game“ von Terri Lyne Carrington & Social Science genannt. Verliehen werden die „Grammys“ am 31. Januar, CBS überträgt die Preisverleihung.

+++

Am 26. November gibt es die letzte Folge des „Norwegian Digital Jazz Festival“: mit Streaming-Konzerten mit Ketil Bjørnstad, Gard Nilssen Acoustic Unit und dem Hedvig Mollestad Trio. Das Ticket für ein Konzert gibt es für zehn Euro, das Wochenticket mit allen drei Konzerten kostet 20 Euro. Danach sind alle Folgen des „Norwegian Digital Jazz Festival“ für 60 Euro noch eine Weile zu sehen.

+++

Tradition sind die Thanksgiving-Konzerte mit dem Maria Schneider Orchestra, Corona-bedingt findet dieses Konzert 2020 digital statt. Am 27. November führt die Komponistin und Bandleaderin die Musik ihres aktuellen Albums „Data Lords“ auf. Die Einnahmen aus dem Ticketverkauf und den Spenden werden unter den beteiligten Musiker*innen aufgeteilt. Der Livestream startet um 1.30 Uhr europäischer Zeit, danach ist das Konzert bis Montag, 30. November, auf Schneiders Website nachzusehen.

+++

Der renommierte Blue Note Jazz Club in New York will ab dem 27. November wieder ein „richtiges“ Live-Programm anbieten – allerdings nur für ein kleines Publikum und mit Maskenpflicht. Bis Weihnachten werden Konzerte unter anderem mit Eddie Palmieri, Theo Croker und Marcus Strickland angekündigt. Infos finden sich auf der Club-Website.

+++

Im August 2019 spielte Gregory Porter im SFJAZZ Center in San Francisco ein umjubeltes Konzert. Der Mitschnitt läuft nun in der Streaming-Reihe des SFJAZZ Center, „Fridays At Five“: am 27. November ab zwei Uhr europäischer Zeit.

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen, Martin Laurentius & Rolf Thomas

Veröffentlicht am unter News, Newsticker