Tirol: artacts

Elisabeth CoudouxElisabeth CoudouxVom 8. bis 10. März findet das Festival artacts in der Alten Gerberei im österreichischen St. Johann in Tirol statt. Eröffnet wird das Festival mit der Ausstellung „Angelic Conversations“ des polnischen Fotografen Dawid Laskowski, der seit mehr als zehn Jahren im Londoner Café Oto arbeitet und dort die wichtigsten Vertreter/-innen der englischen und internationalen freien Improvisationsszene fotografiert hat. Mit dabei sind am ersten Abend das Trio Marien / Vandeweyer / Heather mit Christian Marien und Steve Heather am Schlagzeug und Els Vandeweyer am Vibrafon oder auch das Trio Ballister mit Dave Rempis am Alt-, Tenor- und Baritonsaxofon, Fred Lonberg-Holm am Cello und Paal Nilssen-Love am Schlagzeug.

Am zweiten Abend spielt Elisabeth Coudoux ein Cello-Solo sowie ein Duokonzert mit der australischen Sängerin und Elektronikerin Casey Moir und die Altsaxofonistin Christine Abdelnour ist im Duo mit dem Gitarristen Andy Moor zu hören. Altmeister John Butcher an verschiedenen Saxofonen wird im Quartett mit der Pianistin Sophie Agnel, dem Bassisten Pascal Niggenkemper und dem Schlagzeuger Ståle Liavik Solberg auftreten. Ein weiteres Altmeister-Ensemble präsentiert sich mit dem Bassisten Barry Guy und dem Schlagzeuger Günter „Baby“ Sommer, begleitet von Oliver Schwerdt an Klavier, Perkussion, und „Little Instruments“. Am dritten Festivaltag spielt die Organistin Ingrid Schmolinger ein Solokonzert und bei dem Auftritt des MilesDavisQuintetOrchestra interpretieren der Cellist Valentin Ceccaldi, der Pianist Xavier Camarasa, der Schlagzeuger Sylvain Darrifourcq, die Turntable- und Akkordionspielerin Emilie Škrijelj , die Saxofinistin Christine Abdelnour und der Klarinettist und Saxofonist Michael Thieke die Musik von Miles – allerdings ohne Trompeter/-in.

Weiterführende Links
artacts

Text
Maxi Broecking
Foto
kcetriolo

Veröffentlicht am unter News

Deutscher Jazzpreis 2024