4: Deutscher Jazzpreis in Köln

Deutscher JazzpreisDeutscher JazzpreisNach einer digitalen Ausgabe in Hamburg und zwei Preisverleihungen im Rahmen der jazzahead! in Bremen wird im kommenden Jahr der Deutsche Jazzpreis in Köln vergeben. Ein Kritikpunkt an den bisherigen Preisverleihungen war die große Zahl der Kategorien. In mehr als 30 Rubriken wurde dieser von der Staatsministerin für Kultur und Medien, Claudia Roth, gestiftete und von der Initiative Musik durchgeführte Preis verliehen. Zukünftig wird es beim Deutschen Jazzpreis aber nur noch 22 Kategorien geben. Dafür werden die für Künstler/-innen zusammengefasst und der Fokus auf nationale Aspekte gelegt. Instrumente, die bisher als „besonders“ galten, finden wiederum in regulären Gruppen Berücksichtigung.

In der Hauptkategorie „Live“ gibt es neu zwei Unterkategorien für nationale und internationale „Live Acts des Jahres“, um Künstler/-innen mit besonderer Bühnenpräsenz auszuzeichnen. Eine weitere Neuerung ist, dass die Zahl der Nominierten in jeder Kategorie auf vier erhöht wird und alle 1.000 Euro für ihre Nominierung bekommen. Das Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro je Gewinner/-in ist gleich geblieben. Der Termin für die Preisverleihungsgala in Köln steht auch fest: der 18. April 2024. Günstig ist der allerdings nicht, weil dieser Termin gerade mal vier Tage nach Ende der Bremer jazzahead! und kurz vor dem Startschuss für das große Kölner Musikfestival ACHT BRÜCKEN liegt.

Weiterführende Links
Deutscher Jazzpreis

Text
Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News

JAZZDOR STRASBOURG-BERLIN-DRESDEN 2024