Köln: Pascal Klewer Bigband

Pascal Klewer Bigband „Live At Loft“Pascal Klewer Bigband „Live At Loft“Vor sieben Jahren gründete der Kölner Trompeter und Komponist Pascal Klewer seine Bigband, mit der er bislang zwei Alben veröffentlichte und mehr als 100 Kompositionen live aufführte. Im Rahmen seiner Konzertreihe „Pascal Klewer Bigband meets …“ arbeitete er mit Legenden und Größen des Jazz und der improvisierten Musik zusammen – wie beispielsweise mit Peter Brötzmann, Evan Parker, Christian Lillinger, Christopher Dell, Kit Downes, Pablo Held, Niels Klein und Kathrin Pechlof. Nun hat sich der 1997 geborene Klewer entschlossen, mit einem Album, „Live At Loft“, und Konzert im Kölner Stadtgarten am 15. September die Arbeit mit seiner Bigband zu beenden, um sich auf neue Projekte wie etwa auf den Film „There’s No Such Thing As Altruism“ und eine Avant-Pop-Band zu fokussieren.

Beim Konzert im Stadtgarten führt Klewer mit seiner Bigband 18 Solostücke auf, die sich am Austausch der individuellen Dialekte der Instrumentalist/-innen seines Orchesters orientieren, um so einen eigenen Sound zu kreieren, der sich von allen Konventionen gelöst zu haben scheint. Zudem hat Klewer in den vergangenen Monaten einige weitere, ungewöhnliche Alben auf seinem Label stssts Records veröffentlicht: eines mit abstrakter, polyrhythmischer „Beatmusic“ seines Quintetts theconsistencyofdestruction, „Beats“, eines mit Soloklavier-Musik, „Solo Piano Works“, eines mit Solo-Trompeten-Stücken, „Disgust/Disguise“, eines mit der Musik zur ARD-Doku „Moldau – Ein Land im Schatten des Krieges“ und ein weiteres von theconsistencyofdestruction mit „einer forschungsbasierten, Form, Klang und Zeit hinterfragenden Musik“ (O-Ton Klewer).

Weiterführende Links
stssts Records

Text
Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News

JAZZDOR STRASBOURG-BERLIN-DRESDEN 2024