Köln: Pilotprojekt Constellations

Delphine DeauDelphine DeauGemeinsam mit neun weiteren Organisationen des Europe Jazz Network (EJN) startet der Stadtgarten Köln mit dem vom Land Nordrhein-Westfalen getragenen Förderprogramm NICA artist development, das herausragende Musikerinnen und Musiker aus Nordrhein-Westfalen so individuell wie möglich in ihrer künstlerischen Profilierung und der Professionalisierung ihrer Karriere unterstützen will, in diesen Jahr das Pilotprojekt „Constellations“. Nach der Corona-Pandemie sollen damit internationale Netzwerke neu belebt und ausgebaut werden – und zwar durch gemeinsame Treffen und Austausch von professionellem Know-How und Kontakten.

Für NICA artist development geht der Trompeter Pablo Giw für sieben Tage nach Paris und Lyon, die in Paris lebende Pianistin Delphine Deau kommt nach Köln. Das Pilotprojekt läuft noch bis zum November und wird von der Europäischen Union finanziert. Neben Giw und Deau nehmen Musikerinnen und Musiker aus Belgien, Finnland, Israel, Italien, Norwegen, England und den Niederlanden teil.

Weiterführende Links
NICA artist development

Text
Rolf Thomas
Foto
Florence Ducommun

Veröffentlicht am unter News

Registrieren zu jazzahead! 2024